Header Image

Installation von Glasfaserprodukten in französischen Bahnhöfen

PDF herunterladen 
Share 

Seit mehreren Jahren liefert HUBER+SUHNER neben anderen Lieferanten Glasfaser-Bauteile an die SNCF (Société Nationale des Chemins de fer Français), um die Sicherheit auf Bahnhöfen und die Information der Fahrgäste zu verbessern.

Passengers at Gare de Paris-Nord.

Fahrgäste im Gare de Paris-Nord.

Verstärkte Sicherheitsvorkehrungen in Bahnhöfen

Nach einer Zunahme von gewaltsamen Zwischenfällen im Gare de Paris-Nord im Jahr 2007 beschloss die SNCF, die Sicherheit ihrer Bahnhöfe durch den Einsatz zahlreicher Überwachungskameras zu erhöhen.
 
HUBER+SUHNER Glasfaserkabel werden mit ODC-Verbindern installiert. Sie statten die Kameras mit einer optischen Schnittstelle aus und verbinden sie mit einem Glasfaser-Backbone, der alle Installationen im Freien an die Technikräume in den Bahnhofsgebäuden anbindet.
 
Die sehr robusten ODC-Lichtleiterkabel sind besonders gut für die unterschiedlichen Klimabedingungen und anspruchsvollen Installationsbedingungen geeignet, die in verschiedenen Regionen Frankreichs anzutreffen sind. Diese Produkteigenschaften waren ausschlaggebende Faktoren bei der Entscheidung der SNCF, Produkte von HUBER+SUHNER auszuwählen. Bisher wurden auf französischen Bahnhöfen ca. 15.000 Kameras mit optischen Schnittstellen in Betrieb genommen.


ODC connector

ODC-Verbinder

Optimierte Fahrgastinformation

Um Fahrgastinformationen leichter zugänglich zu machen und die Servicequalität zu verbessern, erhöhte die SNCF nach und nach die Anzahl der Anzeigetafeln in den Bahnhöfen und auf den Bahnsteigen. HUBER+SUHNER liefert auch ODC-Glasfaserkabel für die Ausstattung der Informationstafeln, damit diese Initiative nach Plan umgesetzt wird.
 

Sicheres Glasfaser-Management

Zusätzlich zu den ODC-Lichtleiterkabeln für Anzeigetafeln und Kameras werden LISA-Fasermanagementsysteme in den Technikräumen aller damit ausgestatteten Bahnhöfe eingesetzt. Diese Managementsysteme sammeln alle Fasern, die an die Kameras und Anzeigetafeln angeschlossen sind, sodass jede einzelne Faser auf überschaubare Weise identifiziert und sicher zum entsprechenden Gerät geführt werden kann. Die LISA-Systeme sind benutzerfreundlich, installations- und wartungsfreundlich und an die Anforderungen des Kunden angepasst.